Eigenbluttherapie gegen Haarausfall

Eigenbluttherapie (PRP) ist eine sehr wirkungsvolle Methode zur Behandlung von Haarausfall.
Durch Blutentnahme und eine spezielle Aufbereitung wird das an Protein und Wachstumsfaktoren reiche Plasma gewonnen. Das Plasma wird mit feinen Nadeln in die Kopfhaut, im Bereich der Haarfollikeln, injiziert. Dadurch wird die Mikrozirkulation der Kopfhaut angeregt – der Haarausfall wird dadurch gestoppt und das Haarwachstum durch die Wachstumsfaktoren stimuliert.

PRP kann nicht angewendet werden bei:

  • Akute Entzündungen der Kopfhaut
  • Autoimmunerkrankungen
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Schwangerschaft
  • Alopezie bei HIV und Hepatitis
  • Erkrankungen der Leber
  • Karzinomen

Kosten:
ab EUR 390.- pro Behandlung
Ein Kostenvoranschlag wird beim Beratungsgespräch erstellt.

Termin buchen